Realschule Nettetal
Realschule Nettetal
Realschule Nettetal

E-Mail:


Kennwort:


Realschule Nettetal
 

Realschule Nettetal  Passwort vergessen?

Realschule Nettetal  zur Anmeldung

Realschule Nettetal
1  |  Startseite  |  Unsere Schule  |  Termine  |  Kontakt  |  News der Schulleitung  |  Suche
  Unsere Schule  Realschule Nettetal  Leitbild  Realschule Nettetal  Chemie
use (the) web
Chemie

Seit mehr als 15 Jahren wird das Fach Chemie an der Realschule Nettetal durchgehend von
Klasse 7 bis Klasse 10 angeboten; teilweise auch als Schwerpunktfach im ersten
Wahlpflichtbereich.
Die Chemie umgibt uns überall im täglichen Leben, doch den meisten von uns ist sie gar
nicht bewusst – es ist die Kunststoffverpackung, die homogenisierte Milch, die
Kopfschmerztablette, das Duschgel, die Synthesefaser der Seidenstrumpfhose oder das
Rostschutzmittel für den Kotflügel.
Die Schüler und Schülerinnen sollen in diesem Fach möglichst durch entdeckendes,
experimentelles und forschend-entwickelndes Arbeiten zu naturwissenschaftlichen
Erkenntnissen gelangen. Diese Arbeitsweise fördert zum einen das Teamverhalten, aber
wesentlicher ist die Motivationssteigerung, die sich bei der praktischen Auseinandersetzung
mit den fachlichen Inhalten einstellt. Aus diesem Grund erhalten die Schülerinnen und
Schüler mindestens einmal pro Jahr die Möglichkeit, im Rahmen des Unterrichts an einem
Wettbewerb der Kölner Universität teilzunehmen.
Weitere außerschulische Partner werden durch Unterrichtsbesuche der Schülerinnen und
Schüler in den Betrieben und durch Einladungen von Experten in der Schule eingebunden.
Speziell in Hinblick auf die spätere Berufswahl sollen die Schülerinnen und Schüler mögliche
Ausbildungsbetriebe bzw. Berufsfelder vor Ort kennen lernen.
Die Erziehung zu mehr Umweltbewusstsein und Schonung der natürlichen Reserven zieht
sich wie ein roter Faden durch alle Klassenstufen beginnend mit dem Thema Stofftrennung
(speziell Abwasserreinigung) über Entstehung und Emissionsreduzierung von
Nichtmetalloxiden (Kohlenstoffdioxid, Schwefeldioxid) bis hin zum Einsatz neuer
Technologien (Wasserstoffantriebe, Hybridtechnologie). Die Schülerinnen und Schüler
sollen in die Lage versetzt werden, sich kritisch und selbstbewusst mit Neuerungen
auseinander zu setzen und Vor- und Nachteile beurteilen zu können.


»Der Thermit-Versuch«                               Projekt der Kölner Universität »Waschaktive Substanzen« [Klasse 7a, 2007]