Realschule Nettetal
Realschule Nettetal
Realschule Nettetal

E-Mail:


Kennwort:


Realschule Nettetal
 

Realschule Nettetal  Passwort vergessen?

Realschule Nettetal  zur Anmeldung

Realschule Nettetal
2  |  Startseite  |  Unsere Schule  |  Termine  |  Kontakt  |  News der Schulleitung  |  Suche
  Unsere Schule  Realschule Nettetal  Leitbild  Realschule Nettetal  Erdkunde
use (the) web
Erdkunde

1. Aufgaben, Ziele allgemein
Gegenstand des Erdkundeunterrichts ist der Raum in seiner natürlichen Ausprägung und als
Bedingung und Ausdruck menschlichen Handels. Zum einen sind die Menschen an den Raum
gebunden und somit seinen Einflüssen ausgesetzt.
Zum anderen gestalten und belasten sie den Raum, indem sie ihn in vielfältiger Weise nutzen.
Diese wechselseitige Verflechtung ist in den Mensch-Raumbeziehungen konkretisiert.
Damit sind sowohl die Naturfaktoren, als auch kulturelle, ökologische, technische und
politische Einflüsse angesprochen, die das Bild des jeweiligen Raumes in seinen
Prozessabläufen zum Ausdruck bringen.


2. Aufgaben, Ziele für den Standort Nettetal
Für den Raum Nettetal könnte diese raumbezogene Handlungskompetenz in folgenden fünf
Schwerpunktthemen zum Ausdruck kommen:
- weil sie nahe liegen,
- weil die Schüler und deren Umfeld davon betroffen sind,
- weil man auf diesem Gebiet während oder nach Anschluss der Schulzeit selbst tätig werden
kann.


2 1. Landwirtschaft
Klasse 5:
a) intensive, rationelle landwirtschaftliche Nutzung (Gartenbau, Monokulturen, Spargel,
Blumen, Obstanbau, Viehwirtschaft, Ab- Hof-Verkauf)
b) Besuch der Betriebe, Besuch einer Genossenschaft, Besuch der Versteigerung in
Straelen, Krefeld (s. Leitbild: Punkt 7 und 8)
c) fachübergreifend: BIOLOGIE
Klasse 10:
a) Agrarpolitik der EU: Probleme der Landwirtschaft ( Überschüsse, Stilllegung von
Flächen, Subventionen)
b) fachübergreifend: GESCHICHTE, POLITIK
2.2. Industrie
Klasse 5/6:
a) Kohleabbau Rhein-Braun ( agebau, Transport, Abraum, Energieträgers; Leitbild:
Punkt 7 und 8)
b) Exkursionen und Führung: Tagebau
c) fachübergreifend: PHYSIK, CHEMIE
Klasse 10:
a) Folgen des Braunkohleabbaus (Umsiedlung, Rekultivierung, Absenkung des
Grundwasserspiegels und Folgen in Randgebieten bis Nettetal)
b) Exkursion in rekultivierte Gebiete, Besichtigung: Braunkohlekraftwerk Niederaußem
(s. Leitbild: Punkt 8)
c) fachübergreifend: POLITIK, BIOLOGIE, PHYSIK, CHEMIE
2.3. Freizeit
Klasse 5/6:
a) Naturpark Schwal-Nette (Naherholung, Einzugbereich Niederlande, Naturschutz,
Freizeitangebote, Arbeitsplätze)
b) Exkursionen Wandertage, Fahrten: Seengebiete, Mühlen, Schwalm-Nette, Grenzwald,
Aktivitäten: Freibäder, Paddeln auf der Niers, Reitställe, Eissporthalle, Skihalle Neuss,
Museen: Dorenburg, Burg Brüggen, Missionshaus Steyl, Freizeitpark Lombergen (s.
Leitbild Punkt 8)
c) fachübergreifend: POLITIK, SPORT, BIOLOGIE, KUNST
2.4. Europa
Klasse 10:
a) Europäische Union, Schwerpunkt Niederlande, Euregio Maas-Rhein (Zusammenarbeit
auf internationalen und nachbarschaftlichem Raum: Ausbau des Verkehrsnetzes,
gegenseitige Versorgungsangebote, Austausch auf Schulebene, Angebot von
Praktikumsstellen, Arbeitsplatzbeschaffung, gegenseitige Sportangebote) [s. Leitbild:
Punkt 4 und 6]
b) Exkursionen: Einkaufszentrum Venlo, Museum Steyl, Radwanderung Tegelen-Maas–
Kessel
c) Tagesausflüge: Lommerbergen ( Erholungszentrum ), Valkenswaart, De Efteling
(Freizeitparks) [s. Leitbild: Punkt 8]
d) fachübergreifend: GESCHICHTE, POLITIK, SOZIALWISSENSCHAFTEN,
NIEDERLÄNDISCH, KUNST, SPORT
2.5. Orientierung
Planung und Auswertung von Klassenfahrten
fachübergreifend: GESCHICHTE, KUNST, BIOLOGIE; SPORT [s. Leitbild: Punkt: 6]
Klasse 5/6:
o Wanderungen im Bereich Schwalm-Nette, Viertage-Fahrten: Jugendherbergen,
Jugendgästehäuser im Bereich Eifel, Bergisches Land mit Aktivprogrammen
o fachübergreifend: BIOLOGIE, ERDKUNDE; SPORT,
SOZIALWISSENSCHAFTEN [s. Leitbild: Punkt 6]
Klasse 7/8:
- schulfeste Einrichtung: ca. eine Woche Wintersport mit
Skischulintensivprogramm (Feldberg, Bayerischer Wald, Oberstdorf)
[s. Leitbild: Punkt 6]
Klasse 10:
Abschlussfahrten: z.B.:
a) Berlin, München: Stadtentwicklung, Raumplanung, Versorgung, Kulturelle Angebote
[s. Leitbild: Punkt 7]
b) deutsche oder niederländische Küstengebiete: Hafenanlagen, Landgewinnung,
Küstenschutz, Deltaprojekt, Wassersport [s.Leitbild: Punkt 6]
c) Italien (Rom,Toscan ), Spanien (Mittelmeerküste), England (London): Internationale
Begegnungen, Freizeitlandschaften, Klima Europa, Kultur, Sport, Sprachen
In allen Klassen wird das selbstständige Arbeiten betont und gefördert, z. B. wenn Schüler
eigenständig Mappen oder Schautafeln für unser Foyer erstellen oder zum Schulthema im
Internet recherchieren, um ihre Ergebnisse dann vor der Klasse zu präsentieren.


3. Organisation Fach EK an der Realschule Nettetal
Unterrichtsverteilung 2006:
Klasse 5: 2 Wochenstunden
Klasse 7: 1 Wochenstunde
Klasse 8: 2 Wochenstunden
Klasse 10: 2 Wochenstunden
Lehr-Lernmittel:
- -Arbeitsbuch: Klett: Terra, Ausgabe NRW
- bis 1999 eigener Erdkunde-Fachraum. (wegen Klassenraummangel aufgegeben)
- -umfangreiches Lehr- und Lernmaterial (facheigene Mediensammlung: Dias, Folien,
Karten, Super-8-Filme und Medienschränke)
- ab 1999 Ausweitung des Folienmaterials, da EK im Klassenraum
- -Möglichkeit des Bezuges weiterer Medien über das Zentrum des Kreises Viersen.
Fachlehrer mit EK-Fakultas:
Frau Hörnschemeyer, Herr Kühn, Herr Tepper, Herr Wagner